Archiv 2013 - 2. Halbjahr

08.12.2013

Christian Springer (der "Fonsi")

„Jetzt reicht´s ... leider nicht für alle.“

 Kabarett

 

Der „Fonsi“ ist wieder unterwegs. Der scharfsinnige Nörgler und liebenswerte Münchner Grantler ist seit Jahren bundesweit auf der Jagd nach der menschlichen Niedertracht. Und er findet sie zuhauf. Da steigt er dann herab aus seinem Kassenhaus in Schloß Neuschwanstein und erklärt uns mit flammendem Eifer die Welt. Große Politik und kleine Schwächen, den digitalen Terror und den vorhersehbaren Wahlausgang. Und natürlich wie es um die Dummheit steht.

 Mit großem Charme haut er uns konsequent unsere Vorurteile um die Ohren. Dabei kommt er erst so harmlos und treuherzig daher, mit seiner schwarzen Aktentasche und der blauen Kassierer-Mütze auf dem Kopf. Doch plötzlich schepperts. Zielsicher verteilt er ein Feuerwerk an verbalen Watschen an diejenigen, die es verdienen, die rücksichtslosen Saubären, die Schwätzer und zynischen Verblöder in diesem Land. Der Fonsi ist der Anwalt des gesunden Menschenverstands. Und er kennt auch die leisen Töne. Wenn er es richtig ernst meint, ist Schluss mit lustig. Der Fonsi berührt die Menschen. Einer schrieb:“ Er ist der menschlichste aller Kabarettisten.“ Auf jeden Fall der mit den schrägsten Liedern zu seiner Zither. Ein Bayer im Fortissimo!

In der blauen Fonsi-Uniform steckt der Münchner Kabarettist Christian Springer. Man kennt ihn aus „Ottis Schlachthof“, Starkbieranstich auf dem Nockherberg und regelmäßig am Aschermittwoch der Kabarettisten.

22.11.2013

Peter Leonhard

„Bauklötze staunen“

 Variete

 

 

Der Schauspieler, Bauchredner und Varietekünstler Peter Leonhard sorgt für verblüffende Momente. Er schlüpft in die Rolle des Varietehausmeisters Karl-Heinz Dünnbier. In dieser Rolle spürt er die Glitzerwelt des Varietes schwäbisch wie weltmännisch nach. Dabei wird er fündig und das Publikum hat etwas zum Staunen und Lachen. Mit viel Humor karikiert Dünnbier die verschiedenen Artistentypen und ihren unterschiedlichen Umgang mit der Kunstform Variete. 

 

Charmant und verblüffend versteht er es Variete und Entertainment in Szene zu setzen. Ein One-Man-Variete-Kabarett mit intelligenten Pointen, das verblüffende Wahrheiten wie Zaubertricks beinhaltet und mit der Kunst des Bauchredens verblüfft. Einfach Bauklötze staunen!

kamera

 

 

Peter Leonhard - Bauchredner »»»

09.11.2013

Buschtrommel

„Tunnel am Ende des Lichts“

 Kabarett

 

Armes Deutschland: in 1-Euro-Shops wird eingebrochen, die zukünftige Währung ist die Drachme, die Ratingagenturen haben sogar Münsters Aasee um ein A herabgestuft, Kassenpatienten bekommen Moorbäder verschrieben, damit sie sich schon mal an die feuchte Erde gewöhnen. Und die Ausweglosigkeit ahnen schon die Ungeborenen, immer häufiger greifen sie in ihrer Not zum Kaiserschnitt.

Die Buschtrommel, das sind Andreas Breiing und Ludger Wilhelm, bietet in ihrem brandaktuellen Programm „Tunnel am Ende des Lichts“ keine Lösungen an, aber es findet anerkennende, ja bewundernde Worte für das Ausmaß der anstehenden Probleme in Deutschland.

Wenn alles im Fluss ist und bald den Bach runtergeht, dann gönnen sie sich vorher noch vergnügliche Stunden im Kabarett.

Wenn sie trockenen Humor verstaubten Witzen vorziehen, lieber etwas zwischen den Zeilen entdecken als unter der Gürtellinie, wenn sie anspruchsvolle Unterhaltung und politisches Kabarett mögen und das Lachen mal im Hals stecken bleiben darf, dann sind sie bei der Buschtrommel richtig.

kamera

 

 

 Buschtrommel - Befindlichkeiten »»»

26.10.2013

Solid Ground

„10 Jahre Solid Ground“

Irish Music und Balladen

 

» zu dieser Veranstaltung reichten wir traditionell Guinnesbier & Irish Stew «

Ein musikalischer Ausflug auf die Grüne Insel mit Solid Ground vermittelt ein Gefühl von Freiheit und Ausgelassenheit. Sechs Musiker/innen, Geschichten, Lieder und ein Publikum, was braucht es mehr, um ein Fest zu feiern?!

Wer tanzen mag, wird es tun, wer träumen mag, kann es nicht lassen, wer hören will, wird es genießen. Lieblingslieder und Lieblingsmelodien haben die sechs Musiker/innen in den 10 Jahre ihrer Schaffenszeit in großer Fülle geschrieben.

In Melodie und Ausdruck schwelgt Solid Ground stets im Positiven, Lebensfrohen.

Romantische Gedichte irischer Schriftsteller wie William Butler Yeats, Dora Sigerson, Arthur O`Shaugnessy klingen irisch, gefärbt mit Pop- und Jazzelementen, daher sehr modern. Thomas Buffy an der Geige beeindruckt mit meisterhaftem Tempo und ausgefuchsten Arrangements. Simone Papkes Stimme ist das Markenzeichen der Band, sanft und kraftvoll zugleich, die Multiinstrumentalistin Christel West strahlt mit ihren Instrumenten wie Dudelsack, Drehleier, Flöten, Akkordeon um die Wette.

Optisches Glanzlicht des Konzertes ist die junge deutsche Stepptanzmeisterin Tatjana Kramhöller. Während der Instrumentalstücke wird sie ganz nach irischer Tradition tanzen.

 Solid Ground live - Dedrabag »»»

 

12.10.2013

Peter Vollmer

„Frauen verblühen - Männer verduften“

 Männer - Kabarett

 

Für Männer gibt es gerade mal wieder 1000 gute Gründe zu verduften: Für´s Geld verdienen und Kinder zeugen werden sie schon lange nicht mehr gebraucht; jetzt parken auch noch die Autos von alleine ein. Männer werden im Grunde nur geduldet, weil irgendeiner das Leergut wegbringen muss. Kein Wunder, dass viele von ihnen Fluchtpläne schmieden. Sie legen sich ein Navigationsgerät zu. Damit sie jemanden zum Reden haben. Und gestreichelt wird nicht mehr die Ehefrau, sondern das iphone.

Auch Peter Vollmer ist drauf und dran, die Brocken hinzuschmeißen. Seine Gattin hat vegetarische Zwangsernährung angeordnet, beim Marathon ist er der Einzige, der die Abkürzung nicht kennt und als Mitvierziger wird er plötzlich mit Anforderungen konfrontiert, von denen vorher nie die Rede war. Er muss erkennen: Ein Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen und ein Kind zu zeugen, reicht längst nicht mehr aus. Erst wenn er eine Intim-Rasur, einen Kindergeburtstag, und einen Elternabend ohne Narkose überstanden hat, dann ist ein Mann ein Mann!

 

Peter Vollmer "Männer verduften »»»

 

Zum Seitenanfang
Powered by nokra-webservice